Schneller als alle Männer😄😄😄

Video von unterwegs:
3C693509-3FB7-47AE-9321-3BD8D0DBB951

1AB5BD34-6A83-4B4F-83C9-40B706B8C3E6

Resultate

Zum ersten Mal schneller als alle Männer😃😃😃! Eigentlich wollte ich ja heute die 10000m SM in Delemont laufen. Die wurde aber wegen zu wenig Teilnehmerinnen abgesagt. Also haben wir ganz spontan entschieden den Buchsilauf über 10.2km/140Höhenmeter (2/3 Feld/Waldwege) zu laufen. Dabei wollte ich ein paar Männer als Hasen nutzen🐰🐰🐰. Doch ab Kilometer 5 war ich alleine unterwegs und spielte meinen eigenen Hasen🙈. Ich zog voll durch und überquerte die Ziellinie mit Streckenrekordzeit eine halbe Minute vor dem ersten Mann😉. Die Zeit und das tolle Laufgefühl stimmen mich sehr positiv. In zwei Wochen will ich 10 Meilen durch die Strassen von Bern rocken….es ist GP Zeit🏃🏼‍♀️💨🐰😅 #Buchsilauf #GPBern #asics #implenia

B8B2DA03-34E0-441A-BED2-1C6DF0A3DF24

397ADFFE-37A4-421D-814F-28735E1A750A9FD865D6-39ED-4CBB-9BFC-8519559C46E3
4287F026-1086-4C3F-84E2-207FAEEE658108F54ED4-FB46-4F3D-93BD-F2B17B5736974287F026-1086-4C3F-84E2-207FAEEE6581B31E2E73-746D-4E9A-A953-E819D632AF2C86A099DA-9619-48E3-B9B6-71325360BC14AAC13D59-B7A2-431F-AE64-0881AFE70475
EB283812-142E-4332-AD36-996F2B0160A1
CCA2C764-2676-4428-B2B9-54247A08E22434A12729-9543-4315-AB84-68DD8FE85011

SCHWEIZER REKORD im Halbmarathon (1:09:29)!

Bericht Swiss Athletics

Interview SZ

Blick online

A64EB015-411C-4403-A123-FCA9FD12EE5C

Vor einer Woche bin ich Schweizerrekord am Berliner Halbmarathon gelaufen mit einer Zeit von 1:09:29! Hinter einer Afrikanerin wurde ich in einem starken Elitenfeld Gesamtzweite.
Resultate
DEA5E7CB-F5F7-49EE-A95F-8B055D701698
Gestartet sind über 35000 Läufer und Läuferinnen!Ich wurde überhäuft mit Nachrichten aller Art (SMS, Whatsapp, Facebook, Briefe, Telefonate, Mails usw.). Ich habe mich sehr darüber gefreut und möchte mich bei allen herzlich bedanken. Ich versuche laufend allen zu danken, nehmt es mir aber nicht übel wenn ich jemanden vergessen habe.

Wie es mir im Rennen ergangen ist, lest ihr am Besten hier: Interview

Erst jetzt realisiere ich richtig was in Berlin geschehen ist. Ich habe gewusst, dass ich eine Topform habe und ganz schnell laufen kann wenn alles stimmt. Dass ich aber die Schallmauer von 70 Minuten durchbreche, mit dem hätte ich nicht gerechnet. Mit dieser Zeit (1:09:29) liege ich im Moment europaweit an zweiter Stelle (Saisonbestenliste). Zudem sind die 32:13, die bei 10km gestoppt wurde, ebenfalls Rang zwei auf der europäischen Saisonbestenliste. Darüber haben wir uns natürlich gefreut und es zeigt, dass mein Trainer Fritz Häni und ich perfekt trainiert haben. Wir planen Tag für Tag und passen das Training auf mein körperliches Befinden an. Eine Woche waren wir im Trainingslager um den Alltag etwas zu unterbrechen. Das war super und hat mir gut getan. Da ich noch an einer Schule arbeite, kann ich dieses Jahr nicht für längere Zeit in weitere Trainingslager gehen. Für mich stimmt das aber so.
Mein Trainer hat mich nach Berlin begleitet, mich mental auf das Rennen vorbereitet, mich aber trotzdem vom Rennen abgelenkt, dass ich gar nicht gross nervös werden konnte. Zudem hat er mich auch vor und während dem Rennen betreut. Ich behaupte, dass ohne diese gute Zusammenarbeit eine solche Leistung gar nicht möglich gewesen wäre. An dieser Stelle ein ganz grosses Dankeschön an Fritz.
Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an meine Eltern, die ebenfalls auf der Strecke als Betreuer waren. Das habe ich sehr geschätzt.
Ein grosses Merci auch an meinen Sportarzt Adrian Burki, an mein Physio/Massage/Ernährungsteam, meinen Ausrüster Asics, an meine Sponsoren, Freunde, Fans und alle die irgendwie involviert waren.

Wir sind auf dem richtigen Weg in Richtung Leichtathletk Europameisterschaften im August und freuen uns jetzt auf den GP Bern am 19.5.!

28F57507-52D0-4C02-A8D7-8CAC868D265B

0108E6FD-7CFF-421B-9D41-16376EB70341

34293354-835C-4C4D-AB84-96DF2BF32142

B352D0B1-A3E8-4B75-BCCF-54567AA3938A
514B3A53-1741-4631-9743-D0514D227A48
BD6101E7-A8EA-4117-A0BA-31710515D9AB

D827B4E6-1CBD-489E-84F2-4D65FE3487EF

377444A3-2341-4602-AE90-49CBC265A88B

8125A516-B966-4B63-A32F-B805FBD798F7

DAA0B736-0851-4798-A9F9-B40E2C0721EB

34293354-835C-4C4D-AB84-96DF2BF32142

D9F1E4E8-A803-49F2-8B29-D2FD87267712
514B3A53-1741-4631-9743-D0514D227A48

3E50A37D-7E17-49DA-BDB7-19CA8955497D

FC51FDAA-9DDE-4E95-9D69-71D4BE2D8102

54D4B746-AAE9-4EEE-9035-E444E453625F

1DF6D224-7DCF-4F5A-90F1-33750DB3951D

260EC763-85B9-4098-BCDB-611AC253C189

FB907A4F-DEEC-4D89-AC36-B476103C644B

CDDAE67A-1A45-4D9C-B1E8-7E6B815E7832

WM Absage wegen Grippe😰!

Bericht Swiss Athletics

Vor 10 Tagen habe ich den hartnäckigen Grippenvirus eingefangen. Fieber, Gliederschmerzen, Halsschmerzen und co. Nach einer Woche ging es mir besser, doch dann kam der diesjährige typische zweite Schub der jetzt eine Antibiotikumkur notwendig macht. Leider, und das tut sehr weh, kann ich so am Samstag an der Halbmarathon WM unmöglich laufen. Ich würde erstens eine unbefriedigende Zeit, zweitens meine Saison gefährden und drittens die Gesundheit aufs Spiel setzen. Es gilt jetzt vorauszuschauen, stark zu bleiben und gesund zu werden. Meine nächste Chance habe ich am 8. April am Berlin Halbmarathon. Dort will ich wieder 100% fit sein und ein starkes Rennen laufen. Ich, mein Trainer und mein Umfeld geben alles dafür.
Meinen Teamkollegen Fabienne Schlumpf und Julien Wanders wünsche ich ein super WM Rennen.

32:56 über 10km!!!!

7C1114F2-C443-4899-A066-D16A0A7CC12B

32:56 über 10km, Sieg und persönliche Bestzeit!!! Eine 32er Zeit war bis jetzt immer nur ein Traum und bringt mich in die ewige Schweizer Bestenliste😊😊. Die Taktik von meinem Trainer Fritz Häni konnte ich am Sonntag endlich mal voll durchziehen. Mit Maude Mathys, mehrfache Berglauf Europameisterin und Jungfraumarathonsiegerin 2017, stiess ich auf eine grosse Herausforderung. Von Beginn weg ging ich voll in die Offensive und führte eine kleine Gruppe von ein paar Männern und Maude an. Maude war mir bis zum Kilometer 8 dicht auf den Fersen. Dieses Mal wollte ich gewinnen und ich glaubte an mich. Obwohl wir schon ein hohes Tempo liefen verschärfte ich 2km vor Schluss das Tempo. Maude konnte mir nicht mehr ganz folgen und ich konnte bis ins Ziel mein Tempo durchziehen. 32:56!!! Ich konnte es fast nicht glauben, aber es ist wahr. Die Freude war riesig. Mein Trainer hat am Vortag noch gesagt:“wenn du eine 32er Zeit läufst, dann bin ich zufrieden🤪“. Eine 32er Zeit wurde bis jetzt erst von drei Frauen in der Schweiz jemals erreicht über 10 Kilometer.
Langsam können wir also die Früchte ernten:-). So solls weitergehen und ich freue mich jetzt auf die Halbmarathon WM in Valencia in 3 Wochen (24.3.).
Danke meinen Eltern für die tolle Unterstützung/Fotos und meinem Trainer Fritz für die beste Betreuung und das professionelle Coaching auf dem Weg nach Berlin.

248367B5-238E-4D35-944F-DC6CDD72A41A

8A7B5753-2155-4C75-BBE3-4EA5E67A2BF4

1B147778-34E4-403E-80AC-8062A4AB7973

AACB164C-23CD-4406-8BED-424A82E03335

33E2D63B-3AE5-4169-AEDD-E7D4B4EC83EE

25561C09-4128-4CC2-81CA-A9F0946384A1

452ABCFB-7E2B-48CA-8DAA-AA77F6C1F2ED

798E27EF-1BFA-4313-AE51-0231A4DAD7C1

C4C8E022-4837-4335-B3D4-DB3737646D49

971BC01D-4EAB-416C-9707-3D1972792D37

32B6170A-78EC-4A2C-A3FC-F1A3642B52E9

D83BA307-F348-4B41-B4F0-67E3781807E9