Alle Beiträge von Martina

Gelungener kleiner Test am Chlausenlauf Härkingen

4EF0EF0B-B6BB-417A-A73B-BB1F80D3C35C

Sooo schön wieder einmal eine Startnummer zu tragen, ganz spontan, ohne Druck und Erwartungen einfach zu laufen😍 (Chlausenlauf Härkingen). Als Frauen Tagessiegerin und hinter zwei Männern über 10,3 leicht coupierte Kilometer im Wald nahm mich der Samichlaus nicht in den Sack, sondern schenkte mir sogar einen grossen Grittibänz🎅🏻😉👍. Es gab gar einen neuen Streckenrekord. Für mich und meinen Trainer Fritz Häni war das eine kleine spontane Standortbestimmung. Wir sind auf gutem Weg👍 #inkleinenSchrittenzurück #asics #implenia #oehrliundschär #physiokoch #gaw

E040F853-6297-464C-A9EE-606F16A360E3

C9F18CFF-AE6F-4286-845F-B33A1FB77E54

26189FE1-2F7C-4783-B097-1FBEBE65D9E1

09A6289C-16ED-4AA3-BA25-9DDEC1BC83BB

Good News

EE52C434-7A0F-482B-B3C2-8949F062FD53

Ich darf laufen, ich bin „fit“, motiviert und einfach zufrieden mit dem, wo ich nach so langer Verletzungspause und krankheitsbedingtem Ausfall, wieder tun kann. Letzte Woche machte ich in Begleitung meines Trainers Fritz Häni einen Leistungstest (Lactat) bei meinem Sportarzt Adrian Burki. Obwohl mein Körper immer noch Zeit braucht um aus dem Vollen zu schöpfen, stimmen uns die Werte sehr positiv. Wir sind bereit und motiviert für neue herausfordernde Ziele in der Saison 2018💪🏃‍♀️😉🌸
Wer mich auf meinem Weg auch etwas unterstützen möchte, hat hier die Möglichkeit: http://martinastraehl.ch/fanclub/

#Inkleinenschrittenzurück #Asics #Implenia #LeichtathletikEMBerlin2018 #Fanclubmartinastraehl #PhysioKoch #gaw #oehrliundschär

I chline Schritt vorwärts

477BFEEC-5FC5-45DA-8AB6-D7DE3571036B
Vor genau 8 Wochen habe ich wegen einer unvorhersehbaren Magenblutung 2/3 meines Blutes verloren und wirklich einen grossen Schutzengel gehabt (http://martinastraehl.ch/2017/09/einen-weiteren-kampf-gewonnen/). Ich wurde total aus dem Alltag gerissen und kam so tief wie noch nie. Keine Arbeit, kein Training, ich war total machtlos und musste geschehen lassen. Ich verbrachte die Zeit im Spital und rehamässig bei einer Freundin. In dieser Zeit habe ich viel gelernt und wieder kleine Dinge zu schätzen gelernt, die sonst so selbstverständlich sind. Zusammen mit meiner Familie, mit meinem Trainer und meinen engsten Freunden versuchte ich die Geschichte zu verarbeiten und langsam wieder zu Kräften zu kommen. Am Montag habe ich nach einer 8 wöchigen Pause wieder mit der Arbeit begonnen. In kleinen Schritten und über mehrere Wochen hinweg bin ich auch das Training wieder am aufbauen. Meine ersten Laufschritte habe ich letzte Woche getan. Es geht langsam vorwärts, aber es geht aufwärts und das ist einfach schön. Merci meinen engsten Mitmenschen, die so viel für mich tun…ich bin sehr dankbar🌸💝🌸

Einen weiteren Kampf gewonnen

IMG_7452

Die Schutzengel unseres Lebens fliegen manchmal so hoch, dass wir sie nicht mehr sehen können. Doch sie verlieren uns niemals aus den Augen. Mein Schutzängeli war am Mittwoch ganz nahe bei mir💝:

Das Sportjahr 2017 hat für mich sehr gut begonnen (Halbmarathon Berlin, Bestätigung der WM-Limite / GP Bern / Frauenlauf), doch immer mehr stand/steht dieses Jahr unter einem schlechten Stern: Ich musste wegen meiner Stressreaktion am Kreuzbein leider auf den Marathon-Start an der Leichtathletik-WM in London verzichten.
Zudem kamen gerade in letzter Zeit hoher Puls bei kleinen Anstrengungen und Atembeschwerden dazu. Trotz ständiger ärztlicher Begleitung durch Dr. Adrian Burki kam es Mitte dieser Woche zu einem gravierenden Vorfall. Ich erlitt eine unvorhersehbare Magenblutung mit grossem Blutverlust. Sie machte eine sofortige notfallmässige Einlieferung ins Spital nötig. Zum Glück agierten alle Involvierten äusserst schnell und professionell, so dass man dieses medizinische Problem relativ rasch in den Griff bekam. Mein starkes Sportlerherz, mein Wille und mein Schutzengel sorgten dafür, dass ich diesen Kampf gewinnen konnte.

Momentan befinde ich mich noch in Spitalpflege. Wir sind aber zuversichtlich, dass ich dieses in den nächsten Tagen wieder verlassen kann. Eines ist allerdings klar: In nächster Zeit werde ich keine Wettkämpfe mehr bestreiten können. Für die folgenden Wochen stehen vor allem viel Ruhe und Erholung auf meinem Tagesplan, denn die Gesundheit kommt immer noch an erster Stelle. Wir sind zuversichtlich, dass ich frisch gestärkt auf das neue Jahr zurückkommen werde.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei meinen Eltern/Familie, bei meinem Trainer Fritz und meinen Liebsten, die in den letzten Stunden und Tagen so viel für mich getan haben. Es ist schön euch zu haben.