Vogellisiberglauf 2020

D1060995-3A03-447D-A48D-FF054F23922C

Foto: Ch. stähli

Coronazeiten sind spezielle Zeiten: Unorthodoxes Trainieren, BAG-Regeln einhalten, lange keine Wettkämpfe. Nun gibt es langsam wieder die ersten Wettkämpfe. So der traditionelle Vogellisi-Berglauf am vergangenen Sonntag in Adelboden. Auf Anraten meines Trainers entschied ich mich, nach vielen Monaten wieder einmal wettkampfmässig anzutreten. Die Ungewissheit im Vorfeld war natürlich da, doch das Experiment kam nicht schlecht. Ich konnte ein solides Rennen laufen und das Rennen mit fast 2 Minuten Vorsprung für mich entscheiden. Zudem musste ich nur 10 Männern den Vortritt lassen. Doch auf dieser Strecke bin ich schon über 3 Minuten schneller gelaufen. Ich müsste mich wieder an das wettkampfmässige Aufwärtslaufen gewöhnen. So intensive Belastungen am Berg bin ich mir nicht mehr gewöhnt. Dementsprechend Mühe hatte ich auch im Rennen. Mein Fokus bleibt Im Moment aber auf den flachen Strecken.
Trotzdem haben wir entschieden am Samstag gerade noch den Stockhorn Halbmarathon zu laufen, um ein bisschen in den Wettkampfrythmus zu kommen. Zu laufen sind 21.1km und 1750Hm rauf/350 Hm runter. Mit Victoria Kreuzer, Berg und Skialpinismus Profiathletin, ist eine der stärksten Bergläuferin der Schweiz am Start. Ich bin gespannt ob ich als „Flachprofiläuferin“ bei ihr noch mithalten kann🤔. Auch Melanie Maurer, Duathlonprofiathletin ist nicht zu unterschätzen. Ich freue mich auf die Herausforderung am Samstag.

83EAD0D4-5773-4DE8-BCEC-C5A4531321D8

0CF92B47-DB04-4DB9-8C0A-E6DF06E5791C

CCBC84E9-AE25-40E0-8250-7400E281FB17

10A98C8C-8B79-4476-9A59-857FB28E2C5A

EEDA5232-6937-4B85-9D87-BF723DF7FF94

F6AA31CC-9E2F-4752-81B7-AFCF77949E0C