Laufpause bis auf Weiteres!

Trainingscenter Koch

Da ich leider immer noch an Fersenproblemen leide, muss ich eine Laufpause einlegen.Seit zwei Wochen bin ich nun schon auf Laufentzug. Dies fällt mir nicht leicht, doch es muss jetzt einfach sein! Wie lange ich nicht mehr laufen werde, weiss ich nicht. Aufgrund der momentanen Situation werde ich auf einen Start am 5.5. an der DM in Marburg (EM-Quali 10000m) verzichten.Im Juni hätte ich dann noch eine letzte Möglichkeit mich für Helsinki zu qualifizieren.
Um die Ausdauer einigermassen aufrecht zu erhalten, trainiere ich momentan sehr viel in meinem “Lieblings-Fitnesscenter Physiotherapie Koch”. Dort habe ich optimale alternative Trainingsmöglichkeiten. Auch die Physiotherapie und Massage finde ich vor Ort.
So beginne ich mein Training meist morgens um 7.00 Uhr auf dem Rad. Anstelle des Laufbandtrainings nach dem Radfahren ist jetzt ein Intervalltraining auf dem Crosswalker angesagt, was auch ganz schön anstrengend sein kann. Anschliessend gibt’s dann in der Regel noch eine lockere Einheit auf dem Rad. Den Abschluss bildet jeweils ein Krafttraining. Obwohl viele Leute das Training im Fitnesscenter nicht gerade toll finden, macht mir dies riesigen Spass. Ich finde dort ein sehr gutes Umfeld, beste Betreuung und so wird’s mir nie langweilig.
Bei den momentanen Wetterbedingungen ist natürlich das Fitnesscenter auch sehr willkommen.

In den letzten Tagen habe ich mir auch einige Gedanken bezüglich meiner Laufzukunft gemacht. Ich habe mir fest vorgenommen nicht gleich wieder mit dem Laufen zu beginnen und lieber etwas länger zu warten. Die Fersenprobleme habe ich nämlich nun schon seit längerer Zeit und ich möchte diese nicht Jahre mit mir herumtragen müssen.
Auch im Training will ich ein paar grundlegende Dinge ändern: Um Verletzungen vorzubeugen werde ich vermehrt spezifisches Krafttraining absolvieren. Weiter möchte ich noch besser auf meine Regeneration achten und lernen, dass ich nicht jeden Tag ein Maximum an Leistungen erbringen muss. Dies ist nicht immer so einfach für mich, doch auch das werde ich noch schaffen!
Somit haben Verletzungen auch was Positives an sich: Man lernt aus Fehlern und beginnt wieder besser auf seinen Körper zu hören.

Veröffentlicht unter News